Sexy Cora: Nach Obduktion Ermittlung wegen fahrlässiger Tötung

Dass sexy Cora noch leben könnte, wenn die behandelnden Ärzte bei ihrer Schönheitsoperation nicht fahrlässig gehandelt hätten, steht außer Frage. Nach der Obduktion weiß man jetzt, dass eine Hirnlähmung schuld am Tod von Cora ist. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung jetzt auf fahrlässige Tötung ausgeweitet.

Es ist ein durchaus tragisches Schicksal, welches die Porno Darstellerin und ehemalige Big Brother Bewohnerin Cora vor kurzem ereilte. Während einer erneuten Brustvergrößerung kam es zu Komplikationen, die einen Herzstillstand verursachten. Weil die Ärzte nicht schnell genug handelten, fiel sexy Cora ins Koma und starb anschließend.

Nachdem Ermittlungen gegen die behandelnden Ärzte eingeleitet wurden, wollte man durch eine Obduktion auch die genaue Todesursache von Cora feststellen. Bei dieser kam jetzt heraus, dass sexy Cora nicht an einem Herzfehler, sondern einer Hirnlähmung gestorben ist. Weitere Untersuchungen wurden bereits eingeleitet. Doch die Staatsanwaltschaft sagte bereits, dass es lange dauern könne, bis es zu weiteren Ergebnissen kommt.

Aktuelle News aus der Entertainment-Welt gibt es auf Entertainment-Gossip.de
25.01.2011 15:33 | In den Medien

Tags: , , ,

Änliche Artikel:
Kommentiere diesen Artikel

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar abgeben zu können.